Wie du als Klassenlehrer entspannt ins neue Schuljahr startest
und eine Klassenatmosphäre erzeugst, für die dich deine Schüler*innen und ihre Eltern lieben werden

ohne dich dabei total zu verausgaben und dir für die Vorbereitung
tagelang die Nächte um die Ohren zu schlagen ♥

♦ Fühlst dich noch unsicher und überfordert in Bezug auf deine Aufgabe und weißt gar nicht, wie du das alles schaffen und Kindern wie Eltern gerecht werden sollst?
♦ Zerbrichst du dir den Kopf, wie du deine erste Stunde oder die erste Woche in der neuen Klasse so gestalten kannst, dass du damit von Anfang an den Grundstein für eine gute Klassenatmosphäre legst?
♦ Machst du dir Gedanken darüber, wie du mit den Schülern klar kommen und mit ihren Eltern – besonders in schwierigen Situationen – zurecht kommen wirst?
♦ Bekommst du jetzt schon Muffensausen, wenn du an den ersten Elternabend denkst?

Hand aufs Herz: Wie wäre es, wenn du…

♦ jetzt sofort Zugriff auf einen Plan hättest, der dir Schritt für Schritt zeigt, wie du auf allen Ebenen erfolgreich in dein Klassenlehrer*innen-Leben startest?
♦ ganz konkrete und vor allem praxiserprobte Ideen und Anregungen für die ersten Stunden in deiner neuen Klasse bekämst, die du einfach übernehmen kannst und mit denen du von Anfang an die Grundlage für eine gute Klassenatmosphäre legst?
♦ dich in kurzer Zeit optimal auf deine Aufgabe als Klassenlehrer*in vorbereiten und sogar schon jetzt mit Hilfe konkreter Vorlagen deinen ersten Elternabend planen könntest?
♦ dich richtig gut vorbereitet und in deiner Klassenlehrerrolle gefestigt fühlst und es gar nicht mehr erwarten kannst, deine neue Klasse und auch die Eltern der Kinder endlich kennen zu lernen?

All das kann ich dir zeigen.

Ich weiß nämlich noch sehr genau, wie ich mich damals gefühlt habe, bevor ich meine erste Klasse übernahm. Ich hatte gerade meine erste volle Stelle nach dem Referendariat angetreten und sollte nun zum Halbjahr die Klasse einer erkrankten Kollegin übernehmen. Der Berg an Aufgaben und Dingen, die es zu bedenken galt, überwältigte mich total. Ich wusste weder, wo ich anfangen sollte noch hatte ich einen Plan, der mir zeigte, worauf es ankommt.
Ich war auf mich allein gestellt und tat, was wohl die meisten von uns tun: Ich machte es halt irgendwie, investierte viel Kraft und Zeit in Systeme und Vorgehensweisen, die nicht den gewünschten Effekt hatten. So hangelte mich von Woche zu Woche, versuchte die Brandherde möglichst klein zu halten und meinem eigenen Anspruch, eine gute Klassenlehrerin zu sein, gerecht zu werden.
Natürlich sammelte ich von Klasse zu Klasse mehr Erfahrungen. Aber so richtig angekommen und zuhause fühlte ich mich als Klassenlehrerin erst in meiner vierten eigenen Klasse, als ich einige entscheidende Dinge anders machte als vorher. DAS VERÄNDERTE ALLES!
Wenn du willst, zeige ich dir, worauf es wirklich ankommt. 

In meinem Online-Kurs “Klassenlehrer werden – Klassenlehrer sein”
lernst du, wann immer du Zeit hast in deinem eigenen Tempo:

♦ Die Basics für Klassenlehrer (Lehrerpersönlichkeit, Mindset, Erwartungen an die Schüler etc.)
♦ Die erste Woche in deiner neuen Klasse (alles, was du für die Planung der ersten Woche brauchst)
♦ Aufbau einer förderlichen Klassenatmosphäre (Wie das gelingen kann, wie man Konflikte löst etc.)
♦ Elternarbeit (wie man eine gute Elternarbeit gestaltet,  der erste Elternabend, Elterngespräche etc.)

BONUS => Interview zum Thema “Was den Umgang mit pubertierenden Jugendlichen erleichtert” (ca. 40 min)


Optimiert für dich als Lehrer*in mit wenig Zeit

♦ kurz und knackig aufbereitete Inhalte in Form von Videos, Audios und Text
♦ praxiserprobt, konkret und direkt umsetzbar – von mir als Lehrerin für Lehrer
♦ verfügbar 24/7/365 – Lerne, wann immer es in DEINEN Zeitplan passt!
♦ mit persönlicher Unterstützung durch mich und – je nach Buchung – in der Fb Gruppe

Dieser Kurs ist die Essenz meiner Erfahrung als Klassenlehrerin von insgesamt fünf Klassen.
Meine ersten drei Klassen waren wie Hütten aus Lehm und Stroh. Ich bekam so manches Mal nasse Füße und das Dach geriet leicht in Brand oder wehte im Sturm des Schulalltags davon.
Bei meiner vierten und fünften Klasse achtete ich von Anfang an auf ein gutes Fundament, baute ein stabiles Haus darauf, das jedem Platz bot und allen Stürmen trotzte und richtete es gemütlich ein.

Der Kurs eignet sich für dich, …

♦ selbst wenn du jetzt am Schuljahresende oder in den Sommerferien kaum Zeit hast, weil du ihn in maximal drei bis vier Stunden durchlaufen kannst und er dir viele Stunden Vorbereitungszeit spart.
♦ selbst wenn du schon mal Klassenlehrer*in gewesen bist, weil du eine andere Sichtweise kennen lernen wirst, viele neue Anregungen bekommst, mir jederzeit Fragen stellen und auf diese Weise deine Klassenlehrertätigkeit optimieren kannst.
♦ selbst wenn du schon diverse Bücher zum Thema im Regal hast. Denn dieser Kurs bringt alle Inhalte auf den Punkt und hält dich nicht durch Unwichtiges von deiner wohlverdienten Freizeit ab. Zusätzlich profitierst du von meiner persönlichen Unterstützung und kannst deine Fragen stellen.
♦ selbst wenn du bereits eine Klasse hast, die du im kommenden Schuljahr weiterführst, weil du nach den Sommerferien die Weichen eurer Zusammenarbeit wunderbar nochmal neu stellen kannst und ich dich bei auftretenden Schwierigkeiten persönlich unterstütze.

Mehr als 170 Lehrerinnen und Lehrer
haben meinen Kurs “Klassenlehrer werden – Klassenlehrer sein”
im vergangenen Jahr durchlaufen.

▶️ Ich war bereits Klassenlehrerin, als ich den Kurs “Klassenlehrer werden – Klassenlehrer sein” bei Claudia in den Ferien absolvierte. So mancher Inhalt war mir deshalb nicht neu – dennoch konnte ich eine Menge unterschiedlicher Sichtweisen, Ideen und Inspirationen für meinen Klassenlehrer-Alltag mitnehmen. Claudia ist eine so wunderbar herzliche und sympathische Person, dass es von Tag 1 an Spaß machte, ihr zuzuhören.
Von dem, was ich von ihr gelernt habe, kann ich nur Mut machen, dass sich jeder Schüler glücklich schätzen kann, bei ihr zu lernen. Und gerade deshalb sollten auch wir als Lehrkräfte von ihr lernen.
(Jennifer S.)

▶️ Eine sehr gute Möglichkeit, um sich gezielt auf eine Klassenleitung (v.a. im Jg. 5) vorzubereiten. Die Module liefern eine guten Überblick. Auch nach einer Klassenleitung gewinnt man hier neue Impulse und Ideen, wie man seine Arbeit optimieren kann (insbesondere hinsichtlich der Elternarbeit). Mir persönlich halfen vor allem die Elemente der (Selbst-)reflexion, in denen man sich über unterliegende Erwartungen und Haltungen klar werden musste. Eigene und fremde transparent zu machen erscheint mir nach diesem Kurs, essentieller denn je.
(Svenja S.)

▶️ Es werden völlig neue Blickwinkel aufgezeigt und man wird für Dinge sensibilisiert, auf die man im Alltag so wahrscheinlich nicht aktiv achten würden, teilweise auch, weil im Schulalltag oft kaum Zeit dafür bleibt. So nimmt man sich einmal wieder bewusst Zeit zur Reflexion seiner Lehrerpersönlichkeit und seines eigenen Verhaltens und auch der Erwartungen gegenüber von SuS.
(Karin M.)

▶️ Der Kurs hat mir sehr geholfen! Am Anfang war die bevorstehende erste Klassenleitung etwas beängstigend, doch durch diesen Kurs habe ich jetzt einen besseren Überblick und tolle Ideen erhalten, sodass ich mich schon auf die Zeit freue!
(Michele R.)

▶️ Der Kurs ist total gut strukturiert, die Inhalte sind wichtig. Ich bin kein Anfänger mehr und hatte schon mal eine eigene Klasse, aber da hab ich es halt gemacht, wie ich dachte und das hat nicht immer so gut geklappt. Von daher ein riesengroßes Danke für den Kurs!!! Mir hat er schon sehr, sehr weiter geholfen. Ich beginne nach 4 Jahren Elternzeit im August wieder zu unterrichten und sich noch einmal über alles klar zu werden und Tipps zu bekommen, macht mich doch um einiges entspannter. 🙂
(Catharina S.)
Moment mal, höre ich da einen ziemlich großen Stein, der dir gerade vom Herzen fällt? Fühlst du dich bei dem Gedanken an die Zeit, die du sparst und an die Arbeit, die dir durch den konkreten Umsetzungsplan und die Vorlagen abgenommen wird, schon jetzt viel leichter? Wird der Berg, der vor dir liegt, vor deinem geistigen Auge merklich kleiner?

Dann liegt es nun an dir, wofür du dich entscheidest.

Stell dir vor, …

♦ du freust dich auf das neue Schuljahr und deine neue Klasse. Ganz entspannt sitzt du am Frühstückstisch und genießt noch eine Tasse Kaffee oder Tee, bevor in die Schule fährst. Du fühlst dich gut vorbereitet und kannst es kaum erwarten, die Kinder, die du in den nächsten Jahren begleiten darfst, endlich kennen zu lernen.
♦ du stehst zum ersten Mal vor deiner neuen Klasse. Du fühlst dich wohl und erwiderst die erwartungsvollen Blicke, die auf dich gerichtet sind, mit einem freundlichen Lächeln. Du spürst eine nie gekannte Ruhe in dir und weißt genau, welchen Weg du mit deiner Klasse einschlagen willst. Dein Plan für diese und die nächsten Stunden liegt auf dem Pult bereit. Innerlich bist du dir ganz klar in Bezug auf deine Erwartungen und deine Haltung zu deinen Schülerinnen und Schülern.
♦ du gehst jeden Tag mit Leichtigkeit und Freude in deinen Klassenraum. Die Kinder sind fröhlich. In einer Ecke wird herzlich gelacht. Ein Lächeln liegt auf deinem Gesicht und du spürst, wie du mit beiden Beinen fest auf dem Boden stehst. Ein Junge kommt auf dich zu und erzählt dir von einem Streit, den er mit einer Mitschülerin hat. Du hörst zu und löst die Situation souverän auf, um dann deine Klasse zu begrüßen.
♦ du schreibst mit ruhiger Hand die Worte “Herzlich willkommen” an die blank geputzte Tafel deines Klassenraums. Du öffnest die Fenster. In wenigen Minuten erwartest du die Eltern deiner Klasse zum ersten Elternabend. Du freust dich auf sie und kannst es kaum erwarten, ihnen über eure spannende Zeit des Kennenlernens während dieser ersten Wochen zu berichten.

Normalerweise gehört der Kurs zum exklusiven Inhalt von TeachersUp, meiner Online Plattform für entspanntes Unterrichten. Auf den Kurs und die vielen weiteren Inhalte haben sonst nur meine Abonnenten Zugriff.

Im Moment jedoch biete ihn für begrenzte Zeit separat an.

Häufig gestellte Fragen

Wie kann ich für den Kurs bezahlen?

Sobald du auf den entsprechenden Button klickst, wirst du auf eine sichere Bezahlseite von Digistore24 weitergeleitet. Dort kannst du wählen, wie du gerne bezahlen möchtest, z. B. per Sepa-Lastschrift, mit Kreditkarte oder Paypal. Digistore24 ist ein deutscher Bezahlanbieter, der die Sicherheit deiner Daten nach den Richtlinien der DSGVO garantiert. Die Abbuchung von deinem Konto erfolgt über Digistore24.

Wann kann ich auf die Kursinhalte zugreifen?

Nach erfolgter Zahlung erhältst du umgehend eine E-Mail mit deinen persönlichen Zugangsdaten zum Klassenlehrer-Kurs bzw. zum TeachersUp-Mitgliederbereich, damit du sofort auf die Kursinhalte zugreifen und loslegen kannst.

Wie viel Claudia brauche ich?

So viel, wie möglich, sollte ich jetzt wohl sagen 😉
Aber Spaß beiseite: Grundsätzlich handelt es sich bei meinem Klassenlehrer-Kurs um einen Selbstlernkurs. Allerdings zeigt die Erfahrung, dass an der ein oder anderen Stelle doch Fragen aufkommen, was die Umsetzung im Einzelfall angeht. Schließlich haben die Teilnehmer*innen ja nicht nur unterschiedliche Klassen/Schulformen/Jahrgänge, sondern bringen auch unterschiedliche Voraussetzungen mit. Daher ist eine persönliche Unterstützung nicht nur wünschenswert, sondern auch ungemein bereichernd.
Je nachdem, für welche Variante du dich entscheidest, hast du folgende Möglichkeiten, deine persönlichen Fragen zu stellen:

Variante “TeachersUp Abo”

Du kannst dich – solange du Mitglied bist – mit anderen in der TeachersUp Fb Community austauschen und einfach deine Fragen posten. Ich lese natürlich mit und melde mich bei Bedarf auch zu Wort 🙂
Du kannst deine Fragen aber auch in der TeachersUp-Sprechstunde stellen (Kommentar unter dem entsprechenden Post), die alle zwei Wochen stattfindet. Sie werden dann zwei bis drei Tage später in einem Fb Live von mir persönlich beantwortet.

Variante “Kurs pur plus Einzelgespräch”

Du erhältst du einmalig 30 min Einzelcoaching via Zoom Video-Call oder Telefon mit mir persönlich.
In diesem Gespräch kannst du mir deine Fragen stellen, dir einen Rat für eine bestimmte schwierige Situation in deiner Klasse oder allgemeine Tipps von mir holen. Natürlich kannst du dir dieses Gespräch auch “aufheben”, bis du es vielleicht in den ersten Wochen des Schuljahres besonders gut für dich nutzen kannst.

Habe ich ein 14-tägiges Wiederspruchs- bzw. Rückgaberecht?

Da es sich bei meinem Klassenlehrer-Kurs um ein digitales Produkt handelt und um die Inhalte vor Missbrauch zu schützen, ist der Widerruf ausgeschlossen.  Auf der Bestellseite von Digistore24 wirst du daher aufgefordert, auf dein Widerspruchsrecht zu verzichten, um die sofortige Auslieferung des Produkts zu gewährleisten.

Wie lange habe ich Zugriff auf den Kurs?

Das kommt auf die Variante an, für die du dich entscheidest 🙂
Kaufst du den Kurs als separates Produkt, so hast du einen lebenslangen Zugriff auf alle Inhalte.
Entscheidest du dich für das TeachersUp Abo, so hast du für die gesamte Dauer deines Abos Zugriff auf den Kurs und kannst zusätzlich auf alle weiteren Inhalte der Plattform zugreifen. Das Abo ist monatlich kündbar. Bleibst du beispielsweise sechs Monate Mitglied von TeachersUp, so kannst du dir die Inhalte des Kurses auch genau so lange anschauen.

Gehe ich mit dem TeachersUp Abo ein Risiko ein?

Die Antwort ist eindeutig: Nein!
Hast du dein TeachersUp Abo einmal begonnen, so wird der Mitgliedsbeitrag monatlich durch unseren Bezahlanbieter bequem von deinem Konto abgebucht. Die Variante, in der du monatlich persönlich überweist, ist aus technischen und organisatorischen Gründen nicht möglich.
Jedoch kannst du dein Abo jederzeit ganz bequem kündigen, indem du den Kündigungslink verwendest, den du von Digistore24 bekommst.
Das Tolle ist, dass eine Kündigung auch noch bis zu einen Tag vor Ablauf des alten Abo-Monats für den folgenden möglich ist. Wenn du also z. B. am 18. Juni dein Abo begonnen hast, kannst du bis zum 17. Juli kündigen, um die nächste Abbuchung am 18. Juli zu umgehen.

Was passiert eigentlich, wenn ich nicht buche?

Die Antwort ist einfach: Nichts!
Es wird alles so bleiben, wie es ist.
Du zerbrichst dir weiterhin den Kopf, wie du die erste Stunde mit deiner neuen Klasse gestalten sollst. Du siehst immer noch den riesigen Berg an Arbeit vor dir und weißt noch nicht, wie du ihn jemals abtragen sollst.
Ob das nun gut oder nicht gut ist, das musst du selbst entscheiden.
Egal, wie deine Entscheidung ausfällt, eines möchte ich dir mit auf den Weg geben: Du musst das Rad nicht neu erfinden und du musst auch nicht alles alleine machen! Arbeite immer FÜR DICH!

Was, wenn ich weitere Fragen habe?

Das ist kein Problem. Du kannst mir sehr gerne persönlich schreiben. Ich freu mich, von dir zu hören und melde mich dann schnellstmöglich bei dir.
Meine E-Mail-Adresse lautet: kontakt@claudia-rehder.de