Die kleine Inspiration: Schnelle Hilfe bei schlechter Stimmung

Claudia RehderAllgemein

Kennen Sie das? Gerade hatten Sie ein unerfreuliches Elterngespräch, ein Kollege hat sich bei Ihnen über Ihre Klasse beschwert oder Ihre Schulleiterin hat Ihnen kurzfristig eine Vertretungsstunde zugewiesen. Typische Situationen aus dem Schulalltag, die Lehrern gewaltig auf die Stimmung schlagen können. Wie gerne würden Sie jetzt Ihrem Ärger Luft machen und mit Ihrem Kollegen bei einer Tasse Kaffee darüber sprechen. Doch die nächste Klasse wartet. Sie müssen zurück in den Unterricht. Ihre Stimmung ist bedrückt und es fällt Ihnen vielleicht schwer, das gerade Erlebte gedanklich loszulassen. Keine gute Voraussetzung für die nun kommende Unterrichtsstunde in der 8b, wo mindestens ein Klassenclown und eine Reihe frecher Mädchen und pubertierender Jungs auf Sie warten. Sie fühlen sich für diese Situation in diesem Moment ganz und gar nicht gewappnet. Was tun?

Lehrer in bedrückter Stimmung

Schnelle Hilfe kann in solchen Fällen eine bewusste Änderung der eigenen Körperhaltung bringen. Richten Sie sich auf, heben Sie den Kopf, bringen Sie Ihr Becken in eine gerade Position, Brust raus, Bauch rein und atmen Sie tief ein und aus. In einer solchen Körperhaltung kann man sich nicht länger bedrückt fühlen. Vielmehr wird Ihre Kraft zurückkehren. Sie fühlen sich stark und selbstbewusst und augenblicklich in besserer Stimmung. Äußere und innere Haltung sind eng miteinander verzahnt und beeinflussen einander. Mit der bewussten Änderung unserer Körperhaltung ist es so möglich, unsere Gefühle im Innern zu beeinflussen. Probieren Sie es aus! Es funktioniert und kann in solchen Situationen, in denen wir unsere ganze Kraft brauchen, sehr hilfreich und eine schnelle Lösung sein.
Ich freue mich auf Ihre Kommentare!